Cesa „Spring Park Valley“

Bad Vilbel

Die Cesa Spring Park GmbH ent­wi­ckelt in Bad Vil­bel das Ge­biet „S­mar­tCity SpringPark Val­ley“. Die Schmutz- und Re­gen­was­ser­kanäle zur Er­schlie­ßung un­ter Ein­be­zug der be­reits vor­ver­leg­ten Kanäle sol­len neu ver­legt wer­den. Dar­über hin­aus sind 3 Re­gen­rück­hal­te­be­cken als Stau­kanäle ein­schl. Stahl­be­ton­bau­wer­ken (Zu- und Ablauf­bau­werke, Dros­sel­bau­werke u. dgl.) vor­ge­se­hen, so­wie Kanal­an­schlüsse für die neu ge­plan­ten Stra­ßen­ein­läufe und der Rück­bau von nicht mehr be­nö­tig­ten An­schlüs­sen. Im Be­reich des Grün­zu­ges, wel­cher im Os­ten des Ge­biets ab­grenzt muss der be­ste­hende Kanal DN 1000 auf­ge­nom­men und in DN 600 tiefer, mit we­ni­ger Ge­fälle neu ver­legt wer­den. Da­bei wird ein neu ge­plan­ter Radund Geh­weg zu que­ren sein. In die­sem Rad- und Geh­weg wird im Vor­griff eine neue Brun­nen­lei­tung und eine neue Strom­trasse ver­legt. 

Bauherr Cesa Spring Park GmbH
Sophie-Charlotten-Str. 33
14059 Berlin
Ansprechpartner Herr Werner
030/260788704
Kosten 4,5 Mio. €
Zeitraum Januar 2018 bis Dezember 2020
Leistungen

Grundlagenermittlung und Vorplanung 
Entwurfsplanung 
Ausführungsplanung 
Ausschreibung 
Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe 
Bauüberwachung

Karte wird geladen